Freibad Elzach

Schwimmbadstrasse 4

79215 Elzach

Tel.: 07682 - 921781

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Öffnungszeiten Mai-Sep. 2017

Montag - Sonntag

9:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Eintrittspreise 2017

Tageskarte

Erwachsene 
3,50 €
Kinder bis 16 J. 
2,00 €


Dutzendkarte

Erwachsene
35,00 €
Kinder bis 16 J. 
20,00 €


Jahreskarte

Erwachsene
52,00 €
Kinder bis 16 J. 
30,00 €

zur kompletten Preisliste...

Perfect Facebook Like Box Sidebar

Start Die neue Vorstandschaft ist die alte

News

Kuchenverkauf der IG-Bad am 28. Oktober 2017 auf dem Wochenmarkt in Elzach

Die neue Vorstandschaft ist die alte Drucken
Sonntag, 20. Mai 2012 um 16:55 Uhr

IG Bad spendiert dem Schwimmbad Elzach im kommenden Jahr eine Riesenrutsche

Elzach (mkt). Worauf viele schon seit Jahren gehofft hatten, wird im kommenden Jahr wahr: Das Schwimmbad Elzach bekommt eine attraktive Riesenrutsche. Nachdem der Stadtrat in seiner Aprilsitzung zugestimmt hat, kann die IG Bad nun an die konkrete Planung gehen. Denn die gesamte rund 70.000 Euro teure Investition wird einmal mehr von der IG Bad finanziert.

Ziemlich spärlich war das Interesse der 706 zahlenden Mitglieder der IG Bad an der Jahreshauptversammlung. Die rund 30 Anwesenden wurden jedoch herzlich begrüßt und mit zahlreichen Neuigkeiten eingedeckt. Das Geschäftsjahr 2011 – ein „Sabbatjahr, in dem so gut wie nix ging“, so Mechthild Hartmann-Lehnert, eine der beiden Vorsitzenden – war schnell abgehandelt. Das Schwimmbadfest war buchstäblich ins Wasser gefallen. 2012 ist keines geplant, da in diesem Jahr das Stadtfest stattfindet. Im Auftrag von Kassierer Heribert Becherer verlas Hartmann-Lehnert auch den Kassenbericht. Demnach beträgt der Kassenstand zum Jahresende 2011 35.155 Euro. Haupteinnahmequelle waren die Mitgliedsbeiträge (21.180 Euro), denen Ausgaben in Höhe von 889 Euro entgegen standen. Im Vorfeld der Badesaison 2012 hat die IG Bad zehn neue Liegestühle angeschafft. Außerdem wurde eine neue Liegefläche gepflastert, die mit Sonnenschirmen komplettiert wird. Beim Kinderplanschbecken wurde ein neuer Unterstand gebaut. Das nötige Baumaterial wurde von der IG Bad finanziert.

Doch die nächste Großinvestition ist schon beschlossen. 2013 wird die IG Bad eine Riesenrutsche anschaffen. Die Vorarbeiten, so Gabriel Winterer, könnten bereits im Herbst diesen Jahres durchgeführt werden. Unterlagen über ein infrage kommendes Modell fanden durchaus Gefallen in der Runde. Lediglich Ulf Lorenz, der neue Bademeister, der gemeinsam mit Fritz Schneider für die Sicherheit des Badebetriebs zuständig ist, äußerte Bedenken. Aus Sicherheitsgründen plädierte er für die Anschaffung einer Kurvenrutsche. Egal welches Modell letztlich infrage kommt: Die Finanzierung steht. Mit den Jahresbeiträgen 2012 und 2013 könnte das meiste bewältigt werden, so der zweite Vorsitzende, Gabriel Winterer. Was noch fehlt soll über Spendenaktionen hereingeholt werden. Kategorisch abgelehnt wurden Eigenleistungen – schon aus Sicherheitsgründen.

Kontrovers diskutiert wurde das Problem „Frühschwimmer“. Die lieb gewordene Gewohnheit, seine Bahnen schon vor der offiziellen Öffnung des Bades zu ziehen, geht dem Ende entgegen. Ganz aufgeben will man das Frühschwimmen aber nicht. Was noch fehlt ist ein haftungsrechtlicher Rahmen, in dem diese sportliche Frühbetätigung stattfinden kann. Eine Thema, mit dem sich auch der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend befasste (Bericht folgt).

Einhellig waren die Stimmabgaben jedoch bei den Vorstandswahlen – alle Amtsinhaber wurden wiedergewählt. Demnach wird die IG Bad auch in den beiden kommenden Jahren von den beiden Vorsitzenden Mechthild Hartmann-Lehnert und Gabriel Winterer geleitet. Schriftführer bleibt Dietmar Hartmann, Kassenwart Heribert Becherer. Beisitzer sind weiterhin Claudia und Fritz Winterhalter, Manfred Joos, Peter Lange, Lissy Volk, Armin Moser und Kurt Meier. Lediglich Siegfried John stellte sich nicht mehr der Wiederwahl. Ihm folgte Bernhard Becherer nach.

mtk-2004

 
Copyright © 2009 www.ig-bad.de. Designed by Pressiert!