Freibad Elzach

Schwimmbadstrasse 4

79215 Elzach

Tel.: 07682 - 921781

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Öffnungszeiten Mai-Sep. 2018

Montag - Sonntag

9:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstags und Donnerstags Frühschwimmen

ab 7.00 Uhr

 

Eintrittspreise 2018

Tageskarte

Erwachsene 
3,50 €
Kinder bis 16 J. 
2,00 €


Dutzendkarte

Erwachsene
35,00 €
Kinder bis 16 J. 
20,00 €


Jahreskarte

Erwachsene
52,00 €
Kinder bis 16 J. 
30,00 €

zur kompletten Preisliste...

Perfect Facebook Like Box Sidebar

Start Der Sommer ist da!
Der Sommer ist da! Drucken
Sonntag, 26. Mai 2013 um 18:47 Uhr

Elzach (mkt). Ein lange gehegter Wunsch vieler – vor allem jüngerer – Besucher ist in Erfüllung gegangen: Das Schwimmbad Elzach verfügt seit Saisonbeginn über eine Wellenrutsche. Ein Riesen-Spaß für Jung und Alt, mit dem die Attraktivität der mittlerweile technisch auf dem neusten Stand befindlichen städtischen Freizeitanlage weiter gesteigert wird. Am kommenden Sonntag, 2. Juni, findet die offizielle Einweihung statt: Mit einem Schwimmbadhock, zu dem die IG Bad und die Stadtverwaltung Elzach gemeinsam einladen.

„Unser Schwimmbad ist eine wichtige Einrichtung für uns alle“, sagt Bürgermeister Roland Tibi und freut sich, dass die weitläufige Anlage mit speziellem Familienbereich, Kinderplansch- und Nichtschwimmerbecken, 50-Meter-Schwimmbahn, Ein- und Dreimetersprungbretter, Abenteuerspielplatz, einem großen abwechslungsreichen Liegewiesen- und Freizeitbereich sowie etlichen Sporteinrichtungen nun um eine weitere Attraktion reicher ist.

Möglich wurde dies durch die „Interessengemeinschaft Schwimmbad Elzach e.V.“, besser unter ihrem Kürzel „IG Bad“ bekannt. 2005 wurde sie quasi über Nacht als Bürgerinitiative aus der Taufe gehoben. Ein Jahr zuvor, im Vorfeld der Haushaltsberatungen, hatte der Gemeinderat eine harte Entscheidung getroffen: „Wir schließen unsere beiden Schwimmbäder in Oberprechtal und Elzach, wenn die Kosten nicht radikal reduziert werden“. Was in Oberprechtal dank des dortigen Schwimmbadvereins bald möglich wurde, war für die weit größere Anlage in Elzach nie eine wirklich praktizierbare Alternative: Die Umwandlung und der Betrieb als Vereinsbad, so wie es der damalige Bürgermeister Michael Heitz favorisierte. Im März 2005 fand in Elzach eine turbulente Bürgerversammlung zu diesem Thema statt. Deren Ergebnis war die Gründung der IG Bad. Drei Ziele hatten sich die Initiatoren auf ihre Fahnen geschrieben: Erhalt des Schwimmbades im Stadtteil Elzach als städtische Einrichtung, Senkung der Betriebskosten, Steigerung der Attraktivität. Erster „Großunternehmen“ war die Mitgliederwerbung per Haustüraktion. Mit durchschlagendem Erfolg: Innerhalb eines halben Jahres wuchs der Mitgliederstand auf 750. Der Grundstock war somit gelegt – nun ging’s ans Arbeiten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: In Eigenleistung initiierte die IG Bad einen Anbau ans Betriebsgebäude, auf dessen Dach eine Absorberanlage installiert wurde. Die heizt seither das Badewasser mit Sonnenenergie. 2008 wurde eine komplett neue Chorgasanlage angeschafft. 2009 wurden Auflagen des Wasserwirtschaftsamtes bekannt, die einen angeblichen Wasserverlust der Schwimmbecken beklagte. Dazu meldete das Gesundheitsamt gesundheitliche Bedenken für den Badebetrieb an, forderte neue Filteranlagen und eine neu konzipierte Beckendurchströmung. Auch diese Investitionen stemmte die IG Bad – teils mit Eigenleistung, teils mit Spendenbeiträgen. Insgesamt, so bilanziert es die Co-Vorsitzende des Vereins, Mechthild Hartmann-Lehnert, hat die IG Bad Elzach seit ihrer Gründung rund 255.000 Euro in den Erhalt und die Sanierung des Schwimmbades investiert – die ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden nicht mitgerechnet. Was letztlich nur dank der großen Spendenbereitschaft der Bevölkerung möglich wurde.

„Unsere ersten beiden Ziele, den Erhalt des Bades, die Sanierung und die Kostensenkung haben wir erreicht“, sagt Co-Vorsitzender Gabriel Winterer. Nun sei es an der Zeit, in die Attraktivität des Bades zu investieren, um auch die Besucherzahlen noch weiter zu steigern. Weshalb sich die IG Bad für die Anschaffung einer Wellenrutsche entschieden hat. Rund 100.000 Euro kostet diese Investition, die von der Stadt Elzach vorfinanziert wurde. „Wir haben in den letzten beiden Jahren darauf hin gespart. Nun können wir die ersten beiden Raten von rund 75.000 Euro übernehmen“, so Hartmann-Lehnert. Die letzte Rate wird im kommenden Jahr überwiesen.

„Es ist Zeit, dieses große bürgerschaftliche Engagement auch gebührend zu feiern“, so Roland Tibi. Weshalb Stadt und IG Bad gemeinsam zum „Rutschifest“ ins Schwimmbad Elzach einladen. Bei freiem Eintritt sind am kommenden Sonntag alle Feierwütigen willkommen. Ausdrücklich gilt diese Einladung auch allen, die nicht gerade zu den Stammkunden des Bades zählen. „Es soll ein gemütlicher Hock werden – mit Essen und Trinken bei guter Musik, Slackline, Chillen, Boule und vor allem: Rutschen, Rutschen, Rutschen….!“ sagt Mechthild Hartmann-Lehnert – und versichert: „Natürlich bei strahlendem Frühsommerwetter!“.

 

 

 

 

 
Copyright © 2009 www.ig-bad.de. Designed by Pressiert!