Freibad Elzach

Schwimmbadstrasse 4

79215 Elzach

Tel.: 07682 - 921781

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Öffnungszeiten Mai-Sep. 2018

Montag - Sonntag

9:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstags und Donnerstags Frühschwimmen

ab 7.00 Uhr

 

Eintrittspreise 2018

Tageskarte

Erwachsene 
3,50 €
Kinder bis 16 J. 
2,00 €


Dutzendkarte

Erwachsene
35,00 €
Kinder bis 16 J. 
20,00 €


Jahreskarte

Erwachsene
52,00 €
Kinder bis 16 J. 
30,00 €

zur kompletten Preisliste...

Perfect Facebook Like Box Sidebar

Start Vorstandschaft der IG Bad will Generationswechsel einläuten
Vorstandschaft der IG Bad will Generationswechsel einläuten Drucken
Sonntag, 04. Mai 2014 um 08:47 Uhr

Elzach (mkt). Komplett wiedergewählt wurde die Vorstandschaft der „Interessengemeinschaft Schwimmbad Elzach e.V.“ (IG Bad). Die reguläre Amtszeit von zwei Jahren will das Gremium jedoch nicht ableisten. Die beiden Vorsitzenden Mechthild Hartmann-Lehnert und Gabriel Winterer kündigten an, ihre Ämter 2015 zur Verfügung zu stellen. Spätestens dann soll der Generationswechsel in der Vorstandschaft eingeläutet werden. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Herbst 2014 soll dazu die Weichen stellen.

„Zehn Jahre Vorstandsarbeit sind genug“, so Gabriel Winterer. „Die Vorstandschaft der IG Bad ist der Überzeugung dass es Zeit wird für einen Generationswechsel“, ergänzte Mechthild Hartmann-Lehnert. 2005, auf dem Höhepunkt der „Elzacher Schwimmbadkrise“, hat sich die IG Bad gegründet. Ihr Ziel, das Schwimmbad als städtische Einrichtung zu erhalten, hat sie erreicht. Nicht zuletzt aufgrund der großen Resonanz in der Bevölkerung. Noch heute – zum 31.12.2013 – hat sie 677 Mitglieder. Diesen Stand zu halten ist eines der Ziele des Vereins. Denn nach wie vor ist der Rückhalt der Bevölkerung „ungemein wichtig“, wie Bürgermeister Roland Tibi betonte. Ohne die IG Bad gäbe es das Schwimmbad Elzach heute nicht mehr, ist er überzeugt. „Sie war der große Rettungsanker“. Dies müsse sie auch in Zukunft bleiben. „Das Freibad ist nicht gesichert für alle Zeiten“, warnte er. Denn nach wie vor ist die finanzielle Situation der Stadt prekär. Zudem stehen außerordentlich hohe Investitionsvorhaben an. Da stünden Freiwilligkeitsleistungen wie der Unterhalt eines Freibades immer mal wieder auf dem Prüfstand. „Es braucht auch weiterhin der Unterstützung einer breiten Bevölkerungsschicht“, ist Tibi überzeugt.

Das Geschäftsjahr 2013 stand ganz im Zeichen der Anschaffung der großen Wellenrutsche. 120.000 Euro betrug der Kostenvoranschlag. Die Endabrechnung liegt bei 110.000 Euro, berichtete Mechthild Hartmann-Lehnert der Versammlung. 80.000 Euro kostete die Rutsche selbst; weitere 30.000 Euro mussten für Aufbau, Installationen etc. ausgegeben werden. Diese Summe wurde von der Stadt vorfinanziert und wird nun durch die IG Bad in Raten abbezahlt. 2013 überwies sie 75.000 Euro; weitere 25.000 Euro folgten 2014. Der Restbetrag von 10.000 Euro wird 2015 überwiesen. „Dann haben wir das größte Einzelprojekt seit unserer Gründung in gerade mal drei Jahren abbezahlt“, freute sich Hartmann-Lehnert. Insgesamt, so bilanzierte sie, bekam die Stadt Elzach seit Gründung der IG Bad für Investitionen und die Reduzierung der Betriebskosten im Schwimmbad Elzach rund 280.000 Euro überwiesen. Dazu kommen ehrenamtliche Arbeitsleistungen und Sachspenden.

Die Schwimmbadsaison 2014 wird mit dem „Anbaden“ am Samstag, 10. Mai (bei Schlechtwetter spätestens am 17. Mai) eröffnet. Bürgermeister Roland Tibi lud zu diesem „ersten Sprung ins Wasser“ alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. „Im letzten Jahr waren’s 14 Grad. Hoffentlich wird’s dieses Jahr wärmer“, erinnerte er sich. Bademeisterin Lena-Eva Hoffrichter wird auch 2014 in Elzach bleiben. Tibi lobte die bereits erfolgten Arbeiten zur Saisonvorbereitung. Die Toilettenanlage wurde generalsaniert. Derzeit werde eine neue Behindertentoilette eingebaut. Die Spielflächen und der Kinderspielplatz wurden hergerichtet. Noch geplant ist die Teilerneuerung der Umzäunung. „Wir haben wirklich ein auch optisch sehr schönes Schwimmbad“, freute er sich. Der Schwimmbadkiosk allerdings müsse auf absehbare Zeit erneuert werden.  Angeregt wurden die Neuanpflanzung schattenspendender Bäume und die Installation von Wertfächern. Außerdem müsse das Schwimmbad besser beworben werden, so eine weitere Forderung aus der Versammlung. Dazu gehören auch Hinweisschilder im Stadtbereich und eine Beschriftung der Gebäudefassade.

Vorstandschaft:

Wiedergewählt wurden Mechthild Hartmann-Lehnert und Gabriel Winterer (Vorsitzende), Dietmar Hartmann (Schriftführer), Heribert Becherer (Kassierer) sowie Lissi Volk, Claudia Winterhalter, Bernhard Becherer, Armin Moser, Manfred Joos, Peter Lange, Kurt Meier, Fritz Winterhalter (Beisitzer).

vorne v. rechts n. links : BM Roland Tibi , Claudia Winterhalter , Mechthild Hartmann-Lehnert , Manfred Joos , Fritz Winterhalter

hinten v. rechts n. links : Manfred Lange , Kurt Meier , Armin Moser , Gabriel Winterer , Dietmar Hartmann

auf dem Bild fehlen : Lissi Volk , Heribert Becherer , Bernhard Becherer

 
Copyright © 2009 www.ig-bad.de. Designed by Pressiert!