Freibad Elzach

Schwimmbadstrasse 4

79215 Elzach

Tel.: 07682 - 921781

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Öffnungszeiten Mai-Sep. 2017

Montag - Sonntag

9:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Eintrittspreise 2017

Tageskarte

Erwachsene 
3,50 €
Kinder bis 16 J. 
2,00 €


Dutzendkarte

Erwachsene
35,00 €
Kinder bis 16 J. 
20,00 €


Jahreskarte

Erwachsene
52,00 €
Kinder bis 16 J. 
30,00 €

zur kompletten Preisliste...

Perfect Facebook Like Box Sidebar

Start IG Bad feierte zehnjähriges Bestehen mit einem Schwimmbadfest
IG Bad feierte zehnjähriges Bestehen mit einem Schwimmbadfest Drucken

 

Dank an Gründungsmitglieder und viele fleißige Helfer

Elzach (mkt). Über einen großen Zulauf durfte sich die IG Bad zum Schwimmbadfest 2015 freuen. Schon vor der offiziellen Eröffnung tummelten sich hunderte von Besucher bei freiem Eintritt im Elzacher Schwimmbad. Die meisten von ihnen genossen gerne sowohl das kühlende Nass in den drei Becken, als auch die kulinarischen und Unterhaltungsangebote mit Wasserzumba, Kinderschminken und Live- Musik der IG Bad.

„Zehn Jahre sind genug“, hatte die Gründungsvorstandschaft der IG Bad vor einem Jahr verkündet und den Generationswechsel an der Spitze der einstigen Bürgerinitiative eingeleitet. Der eingetragene Verein hat nach wie vor das Hauptziel, das Schwimmbad Elzach zu erhalten und weiter zu entwickeln. Darauf wies der neue Vorsitzende Andreas Schweizer in seiner Begrüßungsansprache hin. „Heute gilt der Dank besonders denen, die für den Erhalt dieses Bades gekämpft haben“. Sie hatten sich vor zehn Jahren der Absicht des Gemeinderates entgegen gestellt, das Bad als öffentliche Einrichtung der Gemeinde aufzugeben. Heute wie damals sei diese Freizeiteinrichtung ein großer Kostenfaktor im städtischen Haushalt. Daher sei die IG Bad nach wie vor sehr wichtig, denn das Bad brauche eine große Lobby. Hier sei die Bürgerschaft gefordert, sich für das Bad weiterhin stark zu machen. „Das Bad bedeutet eine enorme Attraktivitätssteigerung für unser Städtle“, stellte Schweizer fest. Es ist ein unverzichtbarer Treffpunkt für die Jugend der Stadt, aber auch viele Familien und Erwachsene. „Wenn die IG Bad jetzt aufhört dann würde das Bad über kurz oder lang schließen“, so die Überzeugung. Daher gelte der Dank nicht nur den langjährigen Mitgliedern, sondern auch ein Appell an alle, die noch nicht Mitglied sind, dies zu ändern.

Schweizer dankte vor allem auch den vielen fleißigen Handwerkern, die in den vergangenen zehn Jahren tätig waren. An erster Stelle gebühre der Dank Siegfried John, der seine beruflichen Kenntnisse als Baustatiker und –ingenieur ehrenamtlich eingebracht hat. „Seine Erfahrung war zum Beispiel beim Bau der Durchströmungsanlage war unverzichtbar. Er ist nicht nur ein Planer, sondern auch ein Macher. Ihm gebührt der besondere Dank der IG Bad“, betonte er. Hervorgehoben wurde auch Karl Hug, der als gelernter Maler mit hunderten von Litern Farbe die Optik des Bades anhob. „Er war immer da, hat ohne viel Aufhebens geholfen, wo Hilfe nötig war“, so Schweizer.

Bürgermeister Roland Tibi betonte den Wandel der IG Bad von der Protest- zur Gestaltungsinitiative. Sie habe durch Eigeninitiative gezeigt, „dass es sich lohnt, dieses Bad zu erhalten“. Es habe sich weiterentwickelt und sei heute „eines der schönsten Bäder im Elztal“. Wie schon zuvor Andreas Schweizer betonte auch er die Notwendigkeit, das Bad weiterhin zu unterstützen. „Es braucht die IG Bad“, stellte Tibi fest. Sein Dank galt den Gründungsmitgliedern und vielen Helferinnen und Helfern der Anfangszeit, aber auch der neuen Vorstandschaft, die sich für diese Aufgabe zur Verfügung gestellt hat.

Bericht: Kurt Meier

 

 
Copyright © 2009 www.ig-bad.de. Designed by Pressiert!